Die Lebensmittellandschaft und Handel in der Türkei


Die türkische Lebensmittelindustrie expandiert weiterhin. Angesichts der wachsenden Bevölkerung und des Zustroms an Flüchtlingen steigt die Produktion von Nahrungsmitteln und Getränken. Das hohe Absatzpotenzial im Inland und auf den Exportmärkten führt zu neuen Investitionen.

 


Buchen Sie jetzt einen Seminar!


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die Fakten


Deutschland ist seit langem wichtigster Handelspartner der Türkei und stellt auch die größte Zahl der in der Türkei investierenden Firmen aus dem Ausland. Seit 1980 wurden deutsche Investitionen in Höhe von über 4 Mrd. USD getätigt. Die Zahl deutscher Tochterfirmen in der Türkei und deutsch-türkischer Joint- Ventures ist in den vergangenen Jahren auf über 1.200 gestiegen.

 


Der Markt


Der Markt mit knapp 80 Mio. potenziellen Konsumenten bietet mittel- und langfristige günstige Absatzperspektiven und wird damit einen Sog auf weitere, vor allem ausländische Handelsunternehmen ausüben.

 


Die Kosten


4 Stunden Inhouse-Seminar 1.750,00 Euro zzgl. MwSt.